Evangelische Kirchengemeinde Leun

Taufstein und Taufschale

Der Taufstein (gestiftet von Familie Adolf Hofmann) besteht aus einer Säule aus heimischen Basalt.

Auf der Vorderseite wurden Symbole der Taufe (nach Lukas 3,21-22) eingearbeitet: Die Andeutung des

Wassers in Wellenform sowie der herabkommende Heilige Geist in Form einer Taube. Oben in die exakt geschliffene Mulde passt die alte Leuner Taufschale, die 1714 renoviert wurde, mit lateinischer Inschrift mit folgendem Wortlaut „Diese Vase, bestimmt zum Gebrauch der Heiligen Taufe, hat der Johann Philip Baygard von Gottes Gnaden bestallter Pfarrer in Leun dafür gesorgt, dass sie renoviert wurde.“ In einer zweiten lateinischen Inschrift wurden zehn Buchstaben hervorgehoben, die nach altem Brauch die Jahreszahl 1714 in römischen Zahlen ergibt. Die versteckten Jahreszahl lautet „Das Blut Jesu hat alle Sünden weggewischt“ (1. Joh 1,7).